sturmfront // dresden

Frühling adè, scheiden ist feucht.

Die Stadt präsentiert sich in ihrem feuchten Kleid. Die Bewohner verschwinden. Nr irgendwo unterstellen vor Regen und Wind. Leer der Raucherplatz auf dem Bahnsteig.

waiting for a train

Heute ist Öpnv angesagt. Das Fahrrad ruht.

Der Rummel ebenso. Was machen Schausteller an solchen Tagen? Museen besuchen, schwimmen gehen, Drogen, Sex, Talkshows schauen oder klassische Literatur konsumieren?

rummelbummel

Das Wetter leert die Straßen in der Nacht. Einsam in der Südvorstadt. Nur der betrunken Schlafende im Wartehäuschen. Und draußen leuchtet die neue Definition der Männlichkeit,

metro

den wir Männer sind heute alles und doch in manch emanzipatorischer Diskussion immer noch die Alten.

den Betrunkenen nahm ich mit.

About halbrundes zimmer

fotografische Betrachtungen des Lebens vorrangig im urbanen Raum.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s